Startseite
  Über...
  Archiv
  worth listening
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    anduril-band
    juli-a-nne
    - mehr Freunde


Links
   Häään
   juli-a-nne in australia!
   Bild zu Text


Webnews



http://myblog.de/flowersoul

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
too close to the sun

in dudweiler gibt es schöne studentenwohnungen mit großen fenstern, zentral, sauber, frisch renoviert, blaubeleuchtetem wasserband vor der tür, garage für auto und fahrrad und nettem hausmeister. bushaltestelle und einkaufspassage direkt vor der tür. wahnsinn. ein schöner sonnenuntergang. blumentöpfe am bierstand. essen im ...tierlieb... -war ja schließlich noch nie da. ist das vegetarische restaurante saarbrückens, direkt beim buchladen, der alle meine lieblingsbücher mit einem "empfohlen"-schild versehen hat und um die ecke ist der tolle plattenladen, der noch überlebt hat.ich weiß nicht was ich bestelle, aber habe auch keinen hunger. irgendwas von einheimischen reiseführern im himalaja. und dann ist es da und soo lecker. wie selbstgemachte pizza! dicker teig (super gut) und drauf tomate, oliven und pilze und käse drüber. trotz keinem hunger fast ganz aufgegessen. *schleck*

eine rundfahrt über die uni. bäume in der informatik und regenlöcher in der mathematik.

heute auto gefahren... und mich in keine lebensbedrohliche situation gebracht - ist ja schon mal was. und das erste mal ganz allein gefahren >____< sollte wieder öfter fahren... wie auch immer ich das anstellen kann. tulpen gekauft. rot und lila.

4.2.08 11:48


ah mumpizz. livepremiere. hat mir gut gefallen. alle waren so gut drauf. viele gesichter gesehen, die ich schon fast vergessen hatte.

auf dem heimweg physikalische diskussion über autos die mit 90 in einen Lkw (80) fahren und dabei nicht ins führerhaus krachen.

frisches brot mit marmelade. 

am wochenende viele pläne gemacht und alle verworfen und spontan das beste draus gemacht.

mehr nächte als vormittage gehabt.

sonnenuntergang in der paulinstraße. künstlich beleuchtete porta nigra mit rosa bis babyblauem himmel. und irgendwo der helle mond. schone in bisschen strange alles zusammen.  

10.2.08 22:40


oOh die luFt schmecKt bitTer...

mmm. die entscheidung des tages: den ganzen tag in der halle verbringen oder ...? hab mich für die fabelhafte welt der amélie  mit obstsalat, tee und cluedo entschieden. ein schöner abend und auf der heimfahrt wie in einer limosine gefühlt (schon mal in nem vwbus gefahren, der hinten gegenüberliegende sitze hat und ganz alleine hinten drin in der mitte gesessen?)

habe keine pfefferminz zähne mehr und nach gummibärchen rieche ich auch nicht mehr. (glaube ich)

 draußen ist es abends viel zu kalt.

morgen wieder ein freier tag! juhu! 

17.2.08 22:09


this is what you missed yesterday

eine lesung. über ein buch, dass in 2 einhalb jahren geschrieben wurde um von chronischem liebeskummer abzulenken. die kapitel beginnen mit jahreszahlen. schon der zweite trier, den ich kenne, der in jahreszahlen denkt und lebt. von einem einmann-verlag aus münster veröffentlicht. aha. interessante bücher solls da geben. es war ganz interessant. viele bekannte und verwandte des autors da und auch richtige fans des buches. die bedienung im cafe war sehr nett. und es gab sarottischokolade zum kakao. publikum ansonsten im allgemeinen relativ jung, gespannt und mit amüsiert-belustigten blicken in den augen ("ich wollte eigentlich ein trauriges buch schreiben. ich glaube ich bin gescheitert.". musikbegleitung per tape aus so nem kinder-plastik-fisher-price-design-kassettenrecorder-teil. aber das buch habe ich nicht gekauft.

stattdessen bin ich als erstes aufgestanden und gegangen. trotz gemütlicher runde - hatte doch lust auf kino. und zu spät war ich dann trotzdem. wie immer in letzter zeit. bekomme kaum noch den vorspann der filme mit, die ich sehen mag. und das weil die werbung aubgeschafft wurde bei den filmen, die ich sehen will (die alles-andere-als-blockbuster-hollywood-streifen-filme) -was ja sehr positiv ist, aber zur chronischen unpünktlichkeit führt und ich die trailer verpasse. aber bin ich ja alles selbst schuld. sollte wieder mehr wert auf pünktlichkeit legen.

control.

eigentlich hatte ich erst nicht so richtig lust. das hat sich während der lesung dann geändert. hat irgendwie zum abend gepasst. ein bisschen kultur. grade alleine oft sehr intensiv. schwarz weiß gefilmt. und das auch noch richtig gut. ich mag wong kar-wai. das war ähnlich. nur ohne farbenspiel eben. musikgeschichte auf leinwand sowieso sehr überwältigend. berauschend wie auf konzerten, aber man kann entspannter zuhören. abe eigentlich ging es ja mehr um iam curtis als um joy division. ein liebevoll gemachter film (seine witwe hat das ganze mit umgesetzt). ein kunstwerk. und die killers am ende perfekt.

das einzige nicht so angenehme: - ich habe ja normal nichts dagegen, wenn an seine schuhe im kino auszieht - mach ich ja selbst manchmal - aber bitte nicht wenn die die füße schon 14 stunden in den selben turnschuhen gesteckt haben und man auch noch neben mir sitzt (okay - vlt hatte er sie schon aus als ich kam - war ja so spät, aber ist mir erst während des letzten filmdrittels aufgefallen - also eher unwahrscheinlich..) 

22.2.08 13:17


bernd begemann solo

ich war das erste mal im bestuhlten (bzw bänke) ~~balkensaal~~ im ~~EX~HAUS~~! und dann auch noch ohne rauch! wer denkt schon an so was. das gibt der dusch- und klamottenfrage ja ganz andere dimensionen. tjaja. sehr amüsant. die beurteilung des abends :"besser als ich dachte/erwartet habe." mr. begemann singt und redet und murmelt vor sich hin als ob er alleine zuhause vor dem spiegel steht. manchmal muss man genau hinhören um auch alles mitzubekommen. ("ich frage besonders oft nach wünschen, da ich sonst angst habe autistisch zu werden" beschreibt es wohl ganz gut). bin vor allem von seinem mienenspiel begeistert! unterhaltung ohne das lächerliche und ohne einer der so verhassten comedians zu sein. und die gestik hat zweifelsfrei stil. aber nur bei bernd begemann. aber er macht ja schließlich auch alles anders und zuerst sowieso. schön, dass so viele schon öfter da waren und das ganze sehr familiär haben wirken lassen. es hat spaß gemacht. dann nur noch die frage ob denn jetzt live oder pappcover besser ist? es wurde live. und anna aus anne.

die autogrammkarten sind gratis!

jetzt bin ich müde! (mitternachtscrêpes ist schon was feines!) 

23.2.08 01:27





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung